Spirulina, das blaugrüne Wunder

Gemeint ist die Mikroalge Spirulina Platensis – die reinste Nährstoffbombe

Spirulina besteht aus nahezu 100% aus hochbioverfügbaren Nährstoffen! Die Süßwasseralge hat keine Zellhülle erfordert somit praktisch kaum Verdauungsarbeit. Die Liste der Nährstoffe ist lang! Kaum eine Pflanze verfügt über eine derartige Nährstoffdichte. Was Spirulina aber (u.A.!) besonders wertvoll macht ist der hohe

Proteingehalt von ca. 60% !

Dieses Protein enthält alle 8 essentiellen und eine ganze Reihe nichessentieller Aminosäuren.

Da Dr.Joel Wallach von 12 essentiellen Aminosäuren spricht, hierzulande aber 8 als lebensnotwendig gelten, liste ich das komplette Aminosäurenspektrum auf (die 8 essentiellen zuerst).
10 g Spirulina* enthalten** ca.:

Leucin 495 mg
Isoleucin 308 mg
Valin 329 mg
Lysin278 mg
Methionin134 mg
Threonin263 mg
Phenylalanin264 mg
Tryptophan 95 mg
Alanin419 mg
Arginin373 mg
Asparaginsäure557 mg
Cystin52 mg
Glutaminsäure793 mg
Glycin294 mg
Histidin96 mg
Prolin222 mg
Serin289 mg
Tyrosin235 mg

Alles wissenswerte über Spirulina

Eine vollständige Auflistung sämtlicher Vitalstoffe findet man in dem phantatischen Buch von Marianne E. Meyer: „Spirulina. Das blaugrüne Wunder: Die sensationellen Heilwirkungen der natürlichen Mikroalge bei Immunschwäche, Infektionen, Anämie, Allergien, Krebs, Aids und vielem mehr“

Meine Empfehlung:

Natura Vitalis ORIGINAL SPIRULETTEN®

* 10g ist die empfohlene Tagesmenge von Marianne E. Meyer
** Die Werte habe ich hier entnommen und entspechend auf 10g umgerechnet.

Kommentare sind geschlossen.